Rechts- und Konsularwesen, Passangelegenheiten

SOS - Notfalltelefon

Hilfe in Notfällen

Pass verloren? Wertsachen gestohlen? Führerschein ist weg? Sie vermissen einen Angehörigen? Hier haben wir Informationen zusammengestellt, die Ihnen im Notfall weiterhelfen können, bieten Ihnen aber auch Tipps zur Vorsorge an:

Informationen der Botschaft Wellington

Grundsätzliches zur Konsularhilfe

Achtung

Online-Terminvereinbarung für Pass-/Personalausweis- und Visumbeantragung

Sie benötigen bei der Botschaft Wellington einen Termin, um einen deutschen Pass oder Personalweis bzw. ein Visum zu beantragen. Die Terminvereinbarung erfolgt online. Bitte beachten Sie die dort aufgeführten Hinweise.

Online-Terminvereinbarung

Bitte haben Sie Verständnis dafür, dass aufgrund der beschränkten räumlichen Möglichkeiten und aus Gründen des Datenschutzes Einlass nur frühestens fünf Minuten vor dem gebuchten Termin gewährt werden kann. Bitte führen Sie auch keine großen Gepäckstücke (Koffer, Rucksäcke, o.ä.) mit, da diese aus Sicherheitsgründen nicht mit auf das Gelände genommen werden dürfen.

Für sonstige Konsularangelegenheiten (z.B. Staatsangehörigkeits- und Rentenangelegenheiten, Unterschrifts- und Kopiebeglaubigungen) ist die Konsularabteilung Montags bis Freitags von 10:45 bis 12:00 Uhr geöffnet. Eine vorherige Terminvereinbarung ist nicht notwendig. 

Für Beurkundungen (Vaterschaftsanerkennungen, Beurkundung von Erbscheinsanträgen) setzen Sie sich bitte unbedingt vorab telefonisch mit der Botschaft in Verbindung.

Bitte beachten Sie die jeweils dazugehörigen Merkblätter.

Drei Babys in der Universitätsfrauenklink in Leipzig

Auslandsgeburt

Bei Geburt im Ausland erwerben Kinder, deren deutsche Eltern oder deutscher Elternteil nach dem 31.12.1999 im Ausland geboren wurde(n) und zum Zeitpunkt der Geburt des Kindes ihren / seinen gewöhnlichen Aufenthalt im Ausland haben / hat, nicht durch Geburt die deutsche Staatsangehörigkeit, wenn sie durch Geburt eine ausländische Staatsangehörigkeit erwerben.

Südpazifik

Länder- und Reiseinformationen

Hier finden Sie Länder- und Reiseinformationen, sowie Sicherheitshinweise und eventuell auch – sofern gerade eine solche besteht – eine Reisewarnung zu Neuseeland und den pazifischen Inselstaaten. Außerdem haben wir ein paar nützliche Informationen und Links für den Aufenthalt in Neuseeland zusammengestellt.

Mehr...

VIS - Visa Information System

BEANTRAGUNG VON VISA

Bei allen Anträgen für Besuchervisa (Schengenvisa) ist die persönliche Vorsprache erforderlich. Einzelheiten entnehmen Sie bitte dem untenstehenden Link. 

Anträge für nationale Visa zum langfristigen Aufenthalt sind ebenfalls persönlich zu beantragen. 

Neuseeländische Staatsangehörige können weiterhin die Aufenthaltserlaubnis innerhalb von 90 Tagen nach Einreise bei der zuständigen Ausländerbehörde in Deutschland beantragen.

Wichtiger Hinweis zur Zahlung von Gebühren

Geldbörse

Bei der Botschaft Wellington können Sie Gebühren in bar, per Scheck oder mit Kreditkarte (Visa oder Mastercard) bezahlen. Eine Bezahlung mit EFTPOS ist leider nicht möglich.

Die Botschaft akzeptiert Zahlungen mit Kreditkarte bis zu einem Höchstbetrag von 1.000,- EUR. Ein Widerspruch gegen eine bereits erfolgte Kreditkartenzahlung ist nicht möglich. Ihre Karte wird in Euro belastet. Banken außerhalb des Euroraums können zusätzliche Gebühren für den Einsatz der Kreditkarte berechnen. Eine Rückerstattung von Beträgen über die Kreditkarte ist nicht möglich; eventuelle Erstattungen erfolgen nur durch Barauszahlung. In Ihrer Kreditkartenabrechnung erscheint folgender Verwendungszweck: www.auswaertiges-amt.de

ELEFAND

Freiwillige Registrierung von Deutschen im Ausland: Alle Deutschen, die im Amtsbezirk der Botschaft leben - selbst, wenn es nur vorübergehend ist - können sich selbst registrieren. Die Liste Elektronische Erfassung von Deutschen im Ausland, kurz ELEFAND, ist natürlich eine freiwillige Maßnahme und erfolgt passwortgeschützt im Online-Verfahren.